Freifunk Harz e.V. wählt neuen Vorstand

In einer öffentlichen Mitgliederversammlung am 01. November 2019 in Quedlinburg beschlossen die Mitglieder des Freifunk Harz e.V. eine überarbeitete Satzung und wählten turnusgemäß einen neuen Vorstand.

Der aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierende Vorsitzende Max Mischorr zog über das Erreichte der letzten 2 Amtsjahre und auch über seine Vorstandstätigkeit seit Vereinsgründung im Jahr 2015 eine positive Bilanz. Höhepunkte der letzten 2 Jahre waren insbesondere die Versorgung des Sachsen-Anhalt-Tages in Quedlinburg mit freiem WLAN, Informationsveranstaltungen zu freiem WLAN sowie der laufende Ausbau des Netzes mit Hilfe der Freifunk-Förderung des Landes Sachsen-Anhalt. Aktuelle Ausbau-Projekte mit begleitenden Informationsveranstaltungen und Workshops laufen derzeit in Sangerhausen, Ballenstedt und Seeland. Des Weiteren gibt es Planungen für Harzgerode und die Gemeinde Huy.

Für den neuen Vorstandsvorsitzenden kandidierte der bereits dem alten Vorstand angehörende Helmut Wenzel aus Quedlinburg. Der Sangerhäuser Alexander Dobert stellte sich als stellv. Vorsitzender zur Wahl und als amtierender Schatzmeister stellte sich Thomas Warnecke aus Quedlinburg der Wiederwahl. Alle Kandidaten wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig in ihr Amt gewählt.

Der neue Vorstand Alexander Dobert, Thomas Warnecke und Helmut Wenzel (v.l.)

Der Verein Freifunk Harz e.V. sucht immer neue Mitstreiter im gesamten Harzbereich, welche sich für freies WLAN, freie Kommunikation und freie Informationsbeschaffung einsetzten wollen. Angefangen beim Teilen des DSL-Zugangs und Bereitstellen eines Freifunk-Knotens bis hin zur Mitarbeit an Firmware und Infrastruktur oder dem Design von Werbematerial und SocialMedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.